Stoßwellentherapie

 

Die Stoßwellentherapie ist eine nicht-invasive Methode mit der verschiedene Krankheitsbilder und Verletzungen ohne Strahlenbelastung und bei richtiger Indikation ohne wesentlichen Nebenwirkungen oder Risiken behandelt werden können.

 

Durch Erzeugung kurzwelliger Druckwellen und korrekter Applikation auf das zu behandelnde Gewebe können abhängig der Indikation folgende Effekte erzielt werden:

  • Förderung der Durchblutung
  • Verbesserung der Stoffwechselsituation
  • Schmerzhemmung
  • Entzündungshemmung
  • Verbesserung der Sportfähigkeit
  • Zerrüttung und Förderung der Auflösung von Kalkherden
  • Entspannung von Muskelverhärtungen
  • Anregung der Knochenneubildung bei verzögerter Knochenheilung
  • Mögliche Stammzellaktivierung
  • Initialzündung für den physiologischen Reparaturmechanismus (Selbstheilungskräfte)
  • Ausschüttung von Wachstumsindikatoren
  • Verbesserung des Zellwachstums und der Kollagensynthese von Sehnenzellen
  • Verbesserung der Hautelastizität (z.B. bei der Cellulitebehandlung)

Zahlreiche Studien belegen zuverlässige und gute Behandlungserfolge bei einzelnen Indikationen.

 

Therapiedauer:

Abhängig der Indikation sind in der Regel 4-5 Sitzungen im wöchentlichen Abstand notwendig. Bei der Cellulitebehandlung werden zwei Sitzungen pro Woche über 5 Wochen empfohlen (Erhaltungsbehandlungen sind 2x pro Jahr empfohlen).

Die Behandlung wird durch Dr. Geronikolakis selbst durchgeführt.

 

Kosten:

Kosten für eine Stoßwellentherapiesitzung bei Dr. Geronikolakis:             33,51 Euro

 

 

Gerne informieren wir Sie näher über diese Behandlungsmethode.