Osteodensitometrie / Knochendichtemessung

 

Mit diesem Verfahren kann die Dichte des Knochens und somit dessen Qualität ermittelt werden. Die Untersuchung gibt Auskunft über die Struktur und Festigkeit des Knochens und es lässt sich hieraus das Risiko oder schon Vorliegen einer Osteoporose feststellen. Darüber hinaus kann hiermit der Verlauf einer Osteoporose kontrolliert werden.

 

In unserer Praxis wird die Knochendichte mit dem sogenannten DXA (Dual-Energy X-Ray Absorptiometry) Verfahren gemessen, dem einzigen von der World Health Association (WHO) und dem Dachverband Osteologie e.V. (DVO) als Referenzmethode anerkannten Verfahren.